Die Duale Hochschule Gera-Eisenach (DHGE) gestaltet zusammen mit weiteren Partnern ein kommunales Austauschprojekt.

Die DHGE übernimmt dabei als Stützpunkt und Kompetenzbündelungs-Zentrum die Moderation, Organisation und wissenschaftliche Unterstützung.

Damit sichern wird die Stetigkeit und Dauerhaftigkeit des Austausches. Dieses Modell folgt den erfolgreichen Erfahrungen anderer Bundesländer, wie Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein, in den dortigen Doppik-Projekten seit 2005.

Der Informationsaustausch soll sich im Kern mit aktuellen Doppik‐Themen und Problemen im täglichen Doppik‐Geschäft beschäftigen. Dabei besteht noch immer erheblicher Informations‐ und Diskussionsbedarf bei Problemen in der Doppik-Umsetzung.

Hinzu treten sollen Themen zu neuesten Entwicklungen – bundesweit und international, z.B. bedeutsame gesetzliche Änderungen, wie UStG § 2b, E-Government-Digitalisierung-DMS-Systeme, Business Intelligence-Systeme (BI), Doppik-Software-Systeme, EPSAS-Thematik, vereinfachte Doppik-Optionen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn unser web-Auftritt Ihr Interesse findet; sehr gern können Sie sich als Interessent aus dem Kreis der jPdöR für den interen Austausch-Bereich anmelden.

herzlichen Dank für Ihre Interesse – Ihr Redaktionsteam

} }